Effiziente Wärmeversorgung für den Lerchenberg

Arbeiten am Kamin auf 2018 verschoben

Die für Mitte Oktober geplanten Sanierungsarbeiten der Mainzer Wärme Plus GmbH am Schornstein des Lerchenberger Heizkraftwerks, über die wir Sie ausführlich informiert hatten, müssen verschoben werden. Grund ist eine fehlende Transportgenehmigung für die überlangen Abgasröhren, die in den 80 Meter langen Schornstein hätten eingelassen werden sollen. Das mit der Kaminsanierung beauftragte Spezialunternehmen hat über das auf entsprechende Transporte spezialisierte Speditionsunternehmen eine entsprechende Genehmigung beantragen lassen; dieser wurde leider bis heute nicht entsprochen.

Wir verschieben die Arbeiten ins Frühjahr 2018. Zwar könnte die Maßnahme grundsätzlich nach voraussichtlichem Erhalt der Transportgenehmigung noch im November dieses Jahres durchführt werden, doch wollen wir die für uns wichtige Versorgungssicherheit für Sie als unsere Kunden an kälteren Tagen nicht gefährden. Einschränkungen hinsichtlich der Funktionsfähigkeit des Bestands-Schornsteins in den nächsten Monaten sind nicht zu befürchten. 

Die bereits getätigten Vorarbeiten für die Sanierung des Schornsteins werden von uns in ein paar Monaten wie geplant genutzt und die Sanierung des Schornsteins voraussichtlich im Mai 2018 durchgeführt. Wir werden Sie dann wieder ausführlich vorab über die Arbeiten und deren Folgen informieren. 

Pufferspeicher installiert

Die Arbeiten an den neuen Heizkraftwerken der Mainzer Wärme GmbH in der Regerstraße auf dem Lerchenberg schreiten voran: Ende August 2017 wurde an der Anlage der grpße Pufferspeicher aufgebaut. Diese Warmwasserspeicher verfügt bei einer Höhe von ca. 12 Metern und einer Breite von ca. 3 Metern über ein Volumen von insgesamt etwa 90 Kubikmetern Heizwasser.

Mit Hilfe dieses Pufferspeichers wird die Strom- und Wärmeproduktion der beiden Blockheizkraftwerke nach der Inbetriebnahme optimal an den Bedarf des Wärmenetzes angepasst und somit ein Höchstmaß an hocheffizienter Kraftwärmekopplung für die Wärmeversorgung auf dem Lerchenberg sichergestellt.

Die Inbetriebnahme der beiden Blockheizkraftwerke ist bis zum Ende des Jahres vorgesehen.

 

Berechnung der Anschlussleistung

Die Mainzer Wärme PLUS GmbH sieht bei der Berechnung der Anschlussleistung eines Einfamilienhauses eine Sockelanschlussleistung von 8 kW vor.

Diese Sockel-Anschlussleistung kann bei sanierten Häusern reduziert werden, soweit der Mainzer Wärme PLUS GmbH ein entsprechendes (aktuelles) EnEV-Gutachten von den Eigentümern des Hauses vorgelegt wird.

Auf der Homepage der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz finden Sie eine entsprechende Liste mit qualifizierten Energieberatern.

Das Gutachten wird von der BAFA und von der Stiftung gefördert, es bleibt ein Selbstkostenanteil von ca. 300 €.

Bei Unterschreitung der 8 kW Sockelleistung bei Neubauten oder Sanierungen beachten Sie bitte folgende Dokumente:

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Ihrem neuen Versorgungsvertrag Fernwärme steht Ihnen der Kundenservice der Mainzer Stadtwerke zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.

Unsere Telefonnummer für Fragen zum neuen Vertrag und der Abrechnung: 06131/ 12 67 76.

Bei technischen Problemen mit Ihrer Wärmeversorgung wählen Sie bitte direkt unsere Notfallnummer des Heizwerks Lerchenberg.

Unsere Notfallnummer bei Problemen mit der Wärmeversorgung: 06131/ 936 200. 

 

Mainzer Wärme PLUS GmbH

Die Mainzer Wärme PLUS GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke AG (55%) und der RWE Energiedienstleistungen GmbH (RWE ED) (45%). Die Gesellschaft besteht seit der Übernahme der Wärmeversorgung im Gebiet „Berliner Siedlung“ in Mainz. Hier werden seit 2014 ca. 1.000 Kunden über eine eigene Heizzentrale mit neu errichtetem Bioerdgas-BHKW mit effizienter und umweltfreundlicher Fernwärme versorgt.

Die Mainzer Wärme PLUS GmbH übernahm zum 1. Mai 2016 auch die Wärmeversorgung auf dem Lerchenberg/ Im Birnbaumsgewann. Auch dieses Gebiet wird damit sicher, effizient, umweltfreundlich und kostengünstig mit Fernwärme versorgt. 

Preise

Kontaktdaten

Ansprechpartner für Ihren neuen Vertrag

Kundenservice
Tel.: 06131-12 6776
E-Mail: info@remove-this.mainzer-waerme.de

Ihre Servicenummern bleiben vorerst unverändert

Abrechnung
Tel.: 06131-12 6776

Störungen
Tel.: 06131-936200