Effiziente Wärmeversorgung für den Lerchenberg

Kaminsanierung erfolgt später

 

Die Sanierung des Kamins des neuen Heizwerks auf dem Lerchenberg muss unterbrochen werden. Um die Beeinträchtigungen der Umgebung so klein wie möglich zu halten, war geplant, in KW 27 eine neue Edelstahlröhre in den vorhandenen Kamin einzuziehen. Die Einzugsröhre hat allerdings auf ihrer Länge von 82 Metern einige Wölbungen, daher gestaltete sich das Einziehen der neuen Kamin-Teile zunächst aufwändiger als angenommen. Aufgrund des zunehmenden Windes konnte am 05.07. und am 06.07. der Einbau nicht erfolgen. Der Einbau des Kamins muss in den August verschoben werden.

Arbeiten am Kamin starten

Die Mainzer Wärme Plus GmbH modernisiert seit Anfang 2017 umfassend das Fernwärmeheiz-werk in der Regerstraße. Neben ein paar Restarbeiten ist nun die Sanierung des Schornsteins vorgesehen. Dieser befindet sich am Hochhaus, Hindemithstraße 39. Für den Betrieb der neuen Wärmeerzeuger müssen dort neue Abgasröhren eingebaut werden. Da der Schornstein eine Höhe von über 80 Meter hat wird ein 750-Tonnen-Kran 20 Meter lange Röhren von oben in den Schornstein einlassen. Diese werden oben am Hochhaus fachgerecht verschweißt und dann im Schornstein abgelassen. Der Kran wird unterhalb des Heizwerks platziert, um so weniger Beeinträchtigungen für die Anwohner zu verursachen.

 

Aktuell sind die beauftragten Firmen mit vorbereitenden Arbeiten beschäftigt, dazu wird unter anderem am Hinterausgang des Hochhauses Hindemithstraße der Abgaskanal aufgegraben. Die Ausgänge und die Zufahrt zu den Häusern bleiben während dieser Arbeiten weiterhin nutzbar. Auch am Heizwerk selbst sind Vorbereitungen notwendig. Diese starten am Montag, 18. Juni 2018. Gelegentlich kann es durch Schneiden von Beton zu Lärmbelästigungen kommen.

 

Der Aufbau des Krans ist ab Donnerstag, 28. Juni 2018, geplant. Am 29. Juni muss deshalb kurzzeitig die Regerstraße im Bereich des Heizwerkes für ca. 3 Stunden zwischen 11 und 14 Uhr gesperrt werden.

 

Die eigentliche Sanierung des Schornsteins beginnt ab 2. Juli. Während des Einbaus der Schorn-steinröhren werden die beiden Hintereingänge des Hochhauses nur im Notfall benutzbar sein. Der Abschluss der Kranarbeiten soll am 6. Juli erfolgen, bei gutem Wetter ggfs. auch früher.

 

Der Abbau des Krans erfolgt schließlich am 9. und 10 Juli. Wie beim Aufbau des Krans muss dann am 9. Juli die Regerstraße erneut für ca. 3 Stunden zwischen 11 und 14 Uhr gesperrt werden.

 

Die Erneuerung der unterirdischen Abgasleitung zum Kamin wird im August, vom 13. bis zum 17. August erfolgen

Die Arbeiten am Kamin des Heizwerkes sollen Ende August 2018 beendet sein.

 

Die Wärmeversorgung wird während der Sanierungsarbeiten nicht beeinträchtigt werden, die Belieferung erfolgt während dieser Zeit über die Mainzer Fernwärme. Lediglich am Donnerstag, 21. Juni 2018 kann es tagsüber zu Unterbrechungen in der Fernwärmeversorgung kommen, da der Stromanschluss des Heizwerkes erneuert wird.

 

Für Fragen steht das Kundenservice unter der Rufnummer 06131 - 12 67 76 zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung. Bei Störungen der Wärmeversorgung melden Sie sich bitte bei 06131 – 21 70 610.

 

 

Pufferspeicher installiert

Die Arbeiten an den neuen Heizkraftwerken der Mainzer Wärme GmbH in der Regerstraße auf dem Lerchenberg schreiten voran: Ende August 2017 wurde an der Anlage der große Pufferspeicher aufgebaut. Dieser Warmwasserspeicher verfügt bei einer Höhe von ca. 12 Metern und einer Breite von ca. 3 Metern über ein Volumen von insgesamt etwa 90 Kubikmetern Heizwasser.

Mit Hilfe dieses Pufferspeichers wird die Strom- und Wärmeproduktion der beiden Blockheizkraftwerke nach der Inbetriebnahme optimal an den Bedarf des Wärmenetzes angepasst und somit ein Höchstmaß an hocheffizienter Kraftwärmekopplung für die Wärmeversorgung auf dem Lerchenberg sichergestellt.

Die Inbetriebnahme der beiden Blockheizkraftwerke ist bis zum Ende des Jahres vorgesehen.

 

Berechnung der Anschlussleistung

Die Mainzer Wärme PLUS GmbH sieht bei der Berechnung der Anschlussleistung eines Einfamilienhauses eine Sockelanschlussleistung von 8 kW vor.

Diese Sockel-Anschlussleistung kann bei sanierten Häusern reduziert werden, soweit der Mainzer Wärme PLUS GmbH ein entsprechendes (aktuelles) EnEV-Gutachten von den Eigentümern des Hauses vorgelegt wird.

Auf der Homepage der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz finden Sie eine entsprechende Liste mit qualifizierten Energieberatern.

Das Gutachten wird von der BAFA und von der Stiftung gefördert, es bleibt ein Selbstkostenanteil von ca. 300 €.

Bei Unterschreitung der 8 kW Sockelleistung bei Neubauten oder Sanierungen beachten Sie bitte folgende Dokumente:

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Ihrem neuen Versorgungsvertrag Fernwärme steht Ihnen der Kundenservice der Mainzer Wärme zur Verfügung.

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
und freitags von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr.

Unsere Telefonnummer für Fragen zum neuen Vertrag und der Abrechnung: 06131/ 12 67 76.

Bei technischen Problemen mit Ihrer Wärmeversorgung wählen Sie bitte direkt unsere Notfallnummer des Heizwerks Lerchenberg.

Unsere Notfallnummer bei Problemen mit der Wärmeversorgung: 06131/ 2 17 06 10. 

Mainzer Wärme PLUS GmbH

Die Mainzer Wärme PLUS GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke AG (55%) und der RWE Energiedienstleistungen GmbH (RWE ED) (45%). Die Gesellschaft besteht seit der Übernahme der Wärmeversorgung im Gebiet „Berliner Siedlung“ in Mainz. Hier werden seit 2014 ca. 1.000 Kunden über eine eigene Heizzentrale mit neu errichtetem Bioerdgas-BHKW mit effizienter und umweltfreundlicher Fernwärme versorgt.

Die Mainzer Wärme PLUS GmbH übernahm zum 1. Mai 2016 auch die Wärmeversorgung auf dem Lerchenberg/ Im Birnbaumsgewann. Auch dieses Gebiet wird damit sicher, effizient, umweltfreundlich und kostengünstig mit Fernwärme versorgt. 

Preise

Kontaktdaten

Ansprechpartner für Ihren neuen Vertrag

Kundenservice
Mo-Do:  8-12 und 13-16 Uhr
Fr:           8-12 und 13-15 Uhr
Tel.: 06131-12 6776
E-Mail: info@remove-this.mainzer-waerme.de

Ihre Servicenummern bleiben vorerst unverändert

Abrechnung
Tel.: 06131-12 6776

Störungen
Tel.: 06131-2170610