An der Schwedenschanze in Ginsheim

Wärmeversorgung und Mieterstrom


Zusammen mit der Wohnbau Mainspitze GmbH und der Gemeinnützige Baugenossenschaft „Mainspitze“ e.G. entstand 2016 der Gebäudekomplex, bestehend aus 3 Gebäuden und rund 50 Wohneinheiten. Die Gebäude sind über eine Wärmeleitung in der Tiefgarage verbunden und werden aus der zentralen Heizzentrale heraus versorgt. Die Mainzer Wärme beliefert alle Wohnungen des Quartiers mit günstigem „Mieterstrom“. Die Stromerzeugung erfolgt aus dem BHKW mit 20 kW elektrischer und 40 kW thermischer Leistung in die Wohneinheiten- nur der darüber hinaus erforderliche Strombedarf kommt aus dem vorgelagerten Stromnetz.

Planung und Realität

Die „Schwedenschanze“ ist unser erstes sog.  „Mieterstromprojekt“. Im Rahmen einer Förderung der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz wurde die ursprüngliche Planung des Energieverbrauchs mit den ersten Verbrauchsauswertungen gegenübergestellt. Wieviel Strom benötigt eine Wohnung im Neubaustandard? Wann treten Lastspitzen auf? Die interessanten Ergebnisse helfen uns, unsere Konzeptansätze stetig zu verbessern.

Ansprechpartner

KUNDENSERVICE
Mo-Do:  8-12 und 13-16 Uhr
Fr:         8-12 und 13-15 Uhr
Tel.:       06131-12 6776
E-Mail: info@remove-this.mainzer-waerme.de